Prag

Anreise Montag

Voerde, Duisburg, Berlin, Prag (Praha hl.n.)
ab 07:50 Uhr
an 17:27 Uhr

Auf dieser Reise sind wir ohne Fahrrad unterwegs. Unsere Doppelkopfkasse führt uns studienhalber nach Prag. 😉

Schon um 6:45 Uhr kaufen wir beim Bäcker in Hünxe Brötchen und Panini für unsere fünfköpfige Doppelkopftruppe. Auf dem Weg nach Voerde holen wir Gisela und Kalli in Drevenack ab. Heike wohnt in der Nähe vom Bahnhof. Dort lassen wir für die nächsten Tage auf Heikes Stellpatz unser Auto stehen und gehen zu fünft per pedes zum Bahnhof.

Der Nahverkehrszug ab Voerde ist gut gefüllt. Die Zugreise und das Umsteigen in Duisburg und Berlin klappen einwandfrei. Auch die Fernreisezüge sind abschnittsweise ordenlich voll. Mit unseren Platzkarten sitzen wir bequem und entspannt jeweils am Tisch.  Ab Berlin fahren wir in einem tchechischen Zug und der freundliche tchechische Zug-Kellner hat Budweiser Pils im Angebot. Wir stimmen uns langsam auf die Bierstadt Prag ein.

Am Prager Hauptbahnhof (Praha hlavní nádraží) geben wir die Suche nach einem fairen ABC-Taxi schnell auf. Wir verhandeln unseren Fest-Preis für die Fahrt in Euro mit zwei Wagen zum Hotel. Nach einem abenteuerlichen Höllenritt durch das autoverstopfte Prag kommen wir an unserer Unterkunft auf der Prager Kleinseite heil an. Direkt neben dem Hotel ist das traditionelle Lokal U Švejků. Es ist angenehm warm als wir im Biergarten auf dem Bürgersteig erstmal das einheimische Bier in der warmen Abendsonne genießen.

Wir checken anschließend problemlos ein und treffen uns später im hauseigenen Restaurant des Hotels.

Prag von Dienstag  bis Donnerstag

Dienstag

Von unserem Hotel-Fenster im 3. Stock können wir bis zur Burg und dem Veitsdom (Katedrála svatého Víta, Václava a Vojtěcha) schauen. Direkt vor unserem Hotel hält die berühmte Prager Straßenbahnlinie 22. Die nächsten drei Tage nutzen wir den Nahverkehr. Eine APP für unsere Onlinetickets habe ich noch zu Hause vorbereitet und per Visa-Kreditkarte ein Guthaben hinterlegt. Kurz vorm Frühstück kaufe ich für uns Fünf die für drei Tage gültigen Fahrkarten elektronisch.

Das Frühstück ist ordentlich und schon kurz nach 9 Uhr fahren wir mit der Linie 22 in Richtung Altstadt zum Národní-Platz. Am KafkaKopf vorbei schlendern wir gemütlich zum Wenzelsplatz (Václavské náměstí) in der Prager Neustadt. Natürlich laufen wir bis zum Reiterstandbild vom hl. Herzog Wenzel hoch und schauen uns am Nationalmuseum den Treffpunkt „unter dem Schwanz“ an. Prachtvolle Häuser im Jugendstil säumen unseren Weg.

Weiter erobern wir heute gemütlich und zu Fuß, bei bestem Wetter die Prager Highlights in der Altstadt: PulverturmAltstädter Ring, Teynkirche (Kostel Panny Marie před Týnem) , Denkmal Reformator Jan Hus, astronomische Uhr am historischen Rathaus, Pariser Straße (Pařížská), Jüdisches Viertel, Metronom, Moldau und natürlich die Karlsbrücke (Karluv most) sowie zum Schluss etwas von der Kleinseite (Malá Strana).

Mit der Linie 22 fahren wir auf der Kleinseite zurück zum Hotel – selbstredend nicht ohne uns im Biergarten vom Lokal U Švejků zu erfrischen. Wir genießen das originelle Pils in der Sonne des späten Tages. Für 18 Uhr reservieren wir einen Tisch hier beim braven Soldaten Švejků.

Die Speisekarte ist ganz nach unserem Geschmack. Die böhmischen Speisen sind authentisch und sehr schmackhaft. Der Service ist schnell und zuvorkommend.

Das Prager Bier schmeckt köstlich und hebt sich wunderbar von der chemieversauten und marketinggeschwängerten Einheitsplörre der Brauereigiganten ab. Hier scheinen noch oft die Braumeister das Sagen zu haben und nicht die wenigen marktbestimmenden Investoren.

Ein wunderbarer Ausklang nach einem fantastischen und eindrucksvollen Tag bei bestem Wetter – wunderbar. Oder wie Heike sagt: „Ein schöner Tag!

Mittwoch

Heute sind die Wetteraussichten etwas bescheidener. Es nieselt etwas. Mit der Tram 22 fahren wir zur mächtigen Prager Burg mit dem Veitsdom.

Auf der Prager Burg sind seit Anfang August 2016 Sicherheitskontrollen aufgrund der Terroranschläge in Europa eingeführt worden. Am oberen Eingang wartet um 10 Uhr eine lange Menschenschlange im Nieselregen. Wir planen um und fahren mit der nächsten S22 weiter in Richtung Vorstadt. Schon bald sind wir die einzigen Touristen in der Straßenbahn. Hier draußen gibt die Straßenbahn Linie 22 mit den einheimischen Fahrgästen ein Bild, wie jede normale Straßenbahn ab. Die Vorstadt überrascht uns mit zahlreichen kleinen Läden entlang der Strecke. Auf dem Rückweg sehen wir, dass die Schlange noch länger geworden ist. Wir fahren an der Karlsbrücke und am Hotel vorbei über die Moldau zum von gestern bekannten Národní-Platz.

Zu Fuß gehen wir weiter zum Altstädter Ring. Unterwegs passieren wir einen großen Markt. Während die Mädels sich ausführlich den Marktständen widmen, ziehen Kalli und ich uns in ein warmes und trockenes Café-Haus zurück. Dort lernen wir interessante Zubereitungen und Darreichungen des Kaffee-Americano etc. kennen. So wird der Zucker zum Beispiel als braune Flüssigkeit serviert und der große Kaffee kommt mit nur wenig flüssigem, sehr starkem Kaffee nach Art eines Espresso und mit heißem Wasser  in einer kleinen Glaskanne daher.ü

Am Rathaus schauen wir uns noch mal das Schauspiel rund um die astronomische Uhr an. Dabei ist heute unser Unterhaltungswert ob der fotografierenden Touristen mindestens genau so hoch, wie die Uhr selbst. 😉

Wir wollen in die Teynkirche und zum Teynplatz hinter der Kirche. Wir umrunden die Kirche auf der Suche nach dem Eingang und schauen uns auf dem Teynplatz um. Kurz bevor wir den Eingang erreichen, machen wir in einem Lokal mit offenem Blick zur Küche Mittagspause und genießen mit Gulasch, Schweinebauch und Knödel die böhmische Küche.

Als wir danach den Eingang der Kirche finden, ist dort von 13 bis 15 Uhr geschlossen, so begnügen wir uns mit einem Blick durch die verglaste Tür des Windfangs. Wir lassen uns in der sich anschließenden Passage von den Werbungen für eine Fluss-Schifffahrt inspirieren und gehen dann zum Anleger unter der Karlsbrücke.

Die Rundfahrt auf der Moldau und dem Seitenkanal auf den kleinen flachen Boten ist überaus informativ und bietet trotz leichtem Regen tolle Aus- und Einblicke. Die zweisprachigen Erklärungen sind sehr gut und klar verständlich. Alles in allem auch im Nieselregen und in engen Bänken überraschend gut bis sehr gut.

Über die heute relativ leere Karlsbrücke gehen wir auf die Kleine Seite und fahren mit der Linie 22 in Richtung Hotel. Nicht weit vom Hotel, liegt das berühmte Café SAVOY. Heute ist das richtige Wetter, um die prachtvolle, edle Inneneinrichtung, die große Kuchenauswahl und den freundlichen und aufmerksamen Service zu bestaunen. Das Caféhaus mit seinem authentischen Charme ist bei weitem nicht nur ein Tourischuppen. Das Savoy bietet das gewisse Flair angefangen von der höflich bestimmten Concierge, die einem den Tisch zuweist bis zur klasse gepolsterte Sitzbank. Trotz renoviertem Ambiente werden wir hier in vielen Details an längst vergangene Traditionen erinnert. Unsere Cappuccino und mein unvermeidlicher Apfelstrudel sind vorzüglich und runden unseren Besuch zu einem herrlicher Kaffeehausnachmittag ab.

Zu Fuß gehen wir zum Hotel zurück nicht ohne einen Tisch im benachbarten Restaurant von gestern zu reservieren.

Fazit: Trotz leichtem Regen und geschlossener Kirche: „Ein schöner Regen-Tag!“

Donnerstag

Heute frühstücken wir eine Stunde früher, um rechtzeitig vor dem großen Andrang einen zweiten Anlauf zur Prager Burg zu nehmen. Dieser Plan funktioniert. Wir fahren mit der Linie 22 zwei Stationen und steigen dann langsam und Schritt für Schritt auf. Schon um 8:30 Uhr passieren wir die Sicherheitskontrollen. Wir scheinen mit zu den ersten Touris an diesem Tag auf der Prager Burg zu gehören. Es ist mit 4 °C zunächst noch recht schattig. Der Veitsdom öffnet um 9 Uhr. So schauen wir uns auf dem Burghof um und umrunden den Dom von außen. Gegen 9 Uhr sind dann schon reichlich Japaner und Schulklassen da.

Wir reihen uns in die inzwischen entstandene Schlange vorm Veitsdom ein. Auch im Dom ist es recht kühl. Von den 35 Sehenswürdigkeiten allein in den Dommauern lassen wir die Details aus und lassen das große Ganze auf uns wirken. Im Museumsshop und in einem Café wärmen wir uns auf.

Das Wetter ist inzwischen viel besser geworden. Die Sonne scheint und die Temperaturen sind gestiegen. Auch die Aussicht von der Burg auf die Stadt ist beim Abstieg prachtvoll. Wir genießen die wunderbare Aussicht auf die Dächer und Türme der Stadt.

Nach dem Abstieg pausieten äwir in einem kleinen Park. DIe Sonne scheint und es isz angenehm warm. Wir fahren dann mit der Linie 22 in Richtung Karlsbrücke weiter. Die Mädels visieren einen Süßwarenbäcker mit Holzkohlen-Backvorrichtung an. Dort gibt es eine spezielle Prager Köstlichkeit mit verschiedenen Füllungen. Ein Trdelnik oder auch Trdlo genannt ist ein traditionelles Süß-Gebäck, das die Form einer Rolle hat und über glühenden Kohlen sich drehenden Stöcken gebacken wird. Das Trdlo erfreut sich sehr großer Beliebtheit in Prag. 

Ein weiteres mal schlendern wir gemütlich über die Karlsbrücke. Direkt am Ende biegen wir durch eine eher hässliche Ladenpassage scharf rechts ab, um danach die um so schönere Postkartenidylle von Burg, Moldau und Karlsbrücke auf uns wirken zu lassen.

Durch die Gassen und Straßen schlängeln wir uns zu Fuß über den Bethlehem Platz und an der Bethlehem Kapelle vorbei weiter über die Einkaufsstraße bis zum Jungmannov-Platz.

Von hier sind es nur noch wenige Schritte bis zum Traditionslokal U Pinkasu. Hier legen wir eine zünftige Mittagspause ein. Das traditionell gezapfte Pilsner und die bodenständige böhmische Küche sowie die Atmosphäre und Gemütlichkeit sind ganz nach meinen Vorstellungen.

Ein letztes Mal fahren wir vom Narodni mit der Linie 22 zurück zum Hotel. Ich mache Pause und lasse die fantastischen Eindrücke dieses Tages innerlich nachwirken. Heike besucht das Musikmuseum und der Rest unserer Truppe fährt mit der Seilbahn den Berg vor unserem Hotel hoch. Kalli erklimmt dann sogar noch den Turm, der dem Pariser EIfelturm ähnelt.

Den Tag beschließen wir noch mal mit böhmischer Küche und traditionellem Pils beim braven Soldaten Schwejk neben unserem Hotel.

Fazit: Eine wunderbare Städtereise unserer Doppelkopftruppe. Das Bild Prags wird vor allem durch seine vielen schönen Gebäude, Straßen und Gassen und die dadurch begründete spezielle Atmosphäre geprägt. Ein beachtlicher Faktor für das Erscheinungsbild der Stadt sind aber auch seine Straßenbahnen, die wir gut genutzt haben.

Morgen geht’s nach dieser schönen Städtetour mit einem Minnibus-Taxi zum Prager Hauptbahnhof (Praha hlavní nádraží) und dann über Berlin und Duisburg zurück nach Voerde.

Highlights, ausgewählter Nahverkehr

Hilfe: WP GPX Maps.

Herunterladen

Rückreise Freitag

Prag, Berlin, Duisburg, Voerde
ab 10:28 Uhr
an 20:44 Uhr

Bilder der Tage 24. bis 28. April 2017

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

Hilfe: Gallery Prag

20170419_085449.jpg
20170424_1810 769d39bf5048d9d2.jpg
20170424_202737.jpg
20170424_203006.jpg
20170424_203041 5362ae35bbfc4e.jpg
20170425_085403.jpg
20170425_085444.jpg
20170425_0857 01df58127a20e3c8eade4c2fec72e8448fe9b9a822.jpg
20170425_085713 0151f66b45f5f78fd379779e97bf37e36966967674.jpg
20170425_0938 01d34c681ab23099a676b813969bf54bdcb966887a.jpg
20170425_094559 01241ea35c0dcfd09055da69d015fa61df7ccb5bbf.jpg
20170425_0949 01b7533c4c869a1025a7e854e45cd772252dd8f06c.jpg
20170425_094928.jpg
20170425_094935 0140f514103d8b3b94ef541df8381b65f5f6ec8323.jpg
20170425_0950 01d23d62013d91c7816dd5166e33dd9dad8db4aa6d.jpg
20170425_095257 01678aba9e46f34b48d7261ced5630a17bc23e9064.jpg
20170425_095316 012792d2ea1dbb9bf4592479d58eae40a11cbc7fa9.jpg
20170425_095400.jpg
20170425_095450.jpg
20170425_1000 wa0004.jpg
20170425_1000 wa0004.jpg
20170425_1003 01ec12cdfa635c98982d49af9a5f65e6e117eb0600.jpg
20170425_100341.jpg
20170425_100424.jpg
20170425_100511.jpg
20170425_103230.jpg
20170425_103233.jpg
20170425_103656.jpg
20170425_103718.jpg
20170425_103723.jpg
20170425_104207 01217a6f262df2e67981d1a890086389dacf3e73b8.jpg
20170425_104218 019f37c4228ebc45f054c6360dacfc7336a5667abf.jpg
20170425_1043 01bc3693a2087a6f30cf54b47877266a4705498f73.jpg
20170425_1045 01bd5034bc679a485b82136704b60c4d7279556e7e.jpg
20170425_104540.jpg
20170425_1046 01f519832399cc25f119eb232dddeed886482e148d.jpg
20170425_104607.jpg
20170425_104644.jpg
20170425_105002.jpg
20170425_105114.jpg
 20170425_105542.jpg
20170425_105602 0165ca55c1ace24113475cd4c407c40bcab10c47fa.jpg
20170425_105607 017275257186d3aff15aed55e0694607df5787ec4e.jpg
20170425_105629 0124a26d91c0c2542ed75d23f3754e7d33b5370b7c.jpg
20170425_1057 01ab30f31cf3bc6cce6f81aef494452b8c24130f01.jpg
20170425_110431 01506001fc66649c5488c05f2e1c6c16be31e20e6e.jpg
20170425_114037.jpg
20170425_114117.jpg
20170425_115526.jpg
20170425_115533.jpg
20170425_120148 01935920eb96ff01aec26079b3ea2c71eeafed4d85.jpg
20170425_120318 01778047cecdeb780d3ac28e39836a317935d21997.jpg
20170425_120915 013d2eb4442e00329f34caaeedbc5c30394bee11b7.jpg
20170425_120922.jpg
20170425_121022 010bc381f19c727c44cdd64aad6d703ce1864d2b40.jpg
20170425_1212 01d35b0c771d370785640faf336306315eef0075b7.jpg
20170425_121722 019001f9bfb6bc169a34e6d87413c0d274606b78d7.jpg
20170425_1238 01d2504d6e2abafc44c00327ad26051599b0ef334b.jpg
20170425_1318 0106ba622f51c0cce532b017761e8cb75bdb5f647b.jpg
20170425_131834.jpg
20170425_131835.jpg
20170425_131920 018ea3f30465e6fd6a85cdfc11ae2d33db9b91350e.jpg
20170425_131936 012899472dd05ba071f719eea615adf1cbfaa792fb.jpg
20170425_132339.jpg
20170425_1324 01a985474ccd8087b12d7397ceb79ef5567ecc4860.jpg
20170425_132427.jpg
 20170425_132448 0187eda9e8a20463241a4dfea62a5ae3d13e0a8827.jpg
20170425_132524.jpg
20170425_132535 018b1ee7915b2afb627302063005f436356c01c567.jpg
20170425_132629.jpg
20170425_132632.jpg
20170425_132636 016ea0bd11c83c4b55ef462f5f6e0cf4444c8b6671.jpg
20170425_1333 01b7d487d49a394c5885c4075b3c05304e401b0f46.jpg
20170425_133327.jpg
20170425_133331.jpg
20170425_133338 010417e3269ee7e2278b640ed431cde30cc6a4d972.jpg
20170425_133531.jpg
20170425_1336 01a54925daad2b94f7859e49902f5b3e3b56dcd4da.jpg
20170425_133618.jpg
20170425_133703.jpg
20170425_133707.jpg
20170425_133709.jpg
20170425_133710.jpg
20170425_133715 0152fc9427913232ed42744f6e448d739af5497d5a.jpg
20170425_133839.jpg
20170425_1338390.jpg
20170425_133840.jpg
20170425_133841.jpg
20170425_133842.jpg
20170425_133913.jpg
20170425_133922.jpg
20170425_134055.jpg
20170425_135710 016d25801ca59c8ca3508fecf2ca21eb96b5ef1d6d.jpg
20170425_135719.jpg
20170425_135721.jpg
20170425_135742.jpg
20170425_135812 010869b3af37391056266a02abd730db5e5f16b965.jpg
20170425_1437 01d9da2883358695c62b30cc8d4db176def8b1a08d.jpg
20170425_1453 01bf8cad42f22bb7bcaa09d4a698994ea1c6dadfd5.jpg
20170425_145338 0108c01716f189a68bb4215bd2318b9e2302d834fb.jpg
20170425_145353 01152107da225bcd0785258baedb786df61f76bad0.jpg
20170425_145418.jpg
20170425_145510 01961e1c928df43f14c968ddcaf469b6a09a9ad2d1.jpg
20170425_145904.jpg
20170425_145918 0190945d943930a969f983c2a344e23f495ca67d06.jpg
20170425_145933.jpg
20170425_145935 0126d47b13076bde936a9e7b4343e181118e30d3be.jpg
20170425_145945 019339d6fbd6d60f007d45d07437c679c1984d3270.jpg
20170425_150003 01749ec21efd4807a9fe0706cbf7c7fa2a0a0a9f87.jpg
20170425_150023.jpg
20170425_150053 011f520f0c84aee53d468c296f8ba5cb62159eb219.jpg
20170425_150134.jpg
20170425_150145 0151ad049f8de563536ad73ab6853a33f40b60ec99.jpg
20170425_150242.jpg
20170425_150405.jpg
20170425_150410.jpg
20170425_150418.jpg
20170425_151016.jpg
20170425_151029.jpg
20170425_151034 010ce9be7b528474ea409ac39f8fd0725f794401fd.jpg
20170425_151134.jpg
20170425_151148 017b053212b36b2ff68226a71e2a9d49b27684f52c.jpg
20170425_151205 0103c86ac774a56152c8b48e29068a8c04fe960712.jpg
20170425_151311 0145489d28e1650a6e4f11d978746b0bb3e9e12f61.jpg
20170425_151314.jpg
20170425_151341 014e5fdb784ddda4c201524078f9ac4d0375ab4220.jpg
20170425_151437.jpg
20170425_151440.jpg
20170425_1516 01e3d76e6232b150cc7f72af0bc8a1074ddf22c6db.jpg
20170425_151607.jpg
20170425_151608.jpg
20170425_151609.jpg
20170425_1518 01ea79c1b5b4fa02c70ea076853f4119cfccc55c68.jpg
20170425_151808.jpg
20170425_151819 0104f1ffe00fa7ba13c739330681387798d235a945.jpg
20170425_151939 0118f5371bd138ae40027ee6e73b25d508004e684d.jpg
20170425_152233 016e960eae4f7dcbc7ac0a6dc03501d8bda7d17a4a.jpg
20170425_152254.jpg
20170425_152305.jpg
20170425_152622.jpg
20170425_152630.jpg
20170425_154314.jpg
20170425_154424.jpg
20170425_154856.jpg
20170425_155030.jpg
20170425_155242.jpg
20170425_1553 01bb74bb4c08fe4c5a2314923cc7fb63a91cb529e3.jpg
20170425_155328.jpg
20170425_155339.jpg
20170425_155408.jpg
20170425_155410.jpg
20170425_155455 0149f0c04412d09af8a017847247238ffc52035774.jpg
20170425_155523.jpg
20170425_155718.jpg
20170425_155924.jpg
20170426_0945 wa0001.jpg
20170426_111923 dae66c34.jpg
20170426_111925 8f5f935c57cb.jpg
20170426_112259.jpg
20170426_1200 3a1263c573b.jpg
20170426_120033 c11497dfde9.jpg
20170426_120043 010ed140126e713b8ecb5aa864b5dabf6d739969ff.jpg
20170426_1300 wa0003.jpg
20170426_145411.jpg
20170426_1500 wa0008.jpg
20170426_152505.jpg
20170426_152507.jpg
20170426_154149.jpg
20170426_154201.jpg
20170426_154246.jpg
20170426_154249.jpg
20170426_1557 01fb2e4ed67f62ef9fc96e6323f6fbeca79ba51fd8.jpg
20170426_155804.jpg
20170426_1600 wa0012.jpg
20170426_160621 012d790b0963e809eea26b64b01109c38bed8e09d6.jpg
20170426_160643 01711ea28a3e210dd636acf267eab2dc0c9da42fc7.jpg
20170426_161610.jpg
20170427_081915 0174fa58585bb5983d49f9891effeb1da1136882e0.jpg Auf dem Weg zur Prager Burg
20170427_081939 0198756a68c3ce919321699091385926a90d0736c7.jpg Auf dem Weg zur Prager Burg
20170427_082654.jpg Prager Burg mit dem Veitsdom
20170427_082810.jpg Prager Burg mit dem Veitsdom
20170427_082928.jpg Prager Burg mit dem Veitsdom
20170427_083042.jpg
20170427_083047 01ac37e591e39a32c8a5ff55a53b1dea13e4a1fad1.jpg
20170427_083049.jpg Prager Burg mit dem Veitsdom
20170427_083049.jpg Prager Burg mit dem Veitsdom
20170427_083058 0185e0688412fc7c1f2c636752a8ca6327cd1e93b7.jpg
20170427_083120 012cfacc9dfae4d9cc89a8978d51495787872d199e.jpg
20170427_083207 01c21d49f9624c55031e9603e2e1d04f880b759c3e.jpg
20170427_084436 01163ac667dbc8cafd93dafbb1cfca1ce7cc1a4bbc.jpg
20170427_084659.jpg Prager Burg mit dem Veitsdom
20170427_084713 01efaf6196a827edb37478add760581db5ca751f0a.jpg
20170427_084747 0132f9e9c162b747cdfe1eec488710ff2c7fcb4f4e.jpg
20170427_085215.jpg Prager Burg mit dem Veitsdom
20170427_085308 01075827a6f7e399a162d8fce8c6b0dbe10034df70.jpg
20170427_085335.jpg Prager Burg mit dem Veitsdom
20170427_085449.jpg Prager Burg mit dem Veitsdom
20170427_090236.jpg Prager Burg mit dem Veitsdom
20170427_090320 01ec4c0f99474c92d223d935f64fbfa077e77f2435.jpg
20170427_090358 0192ad0cb00e8326a070cb6729d7db0b8474645637.jpg
20170427_090415 01ecca369ca929e8340fbb9c158a07fcf8d3561aef.jpg
20170427_090459 01dfa83725d01c50037590c8c53f8caee20722af06.jpg
20170427_090531.jpg Prager Burg
20170427_102105 01126aa74cd4828bb3747245542f07928ef3c9defd.jpg
20170427_102129 0167153c3c0da3f65b8779d5ca123fd05d3c3381ba.jpg
20170427_102134.jpg Prager Burg
20170427_102450.jpg Prager Burg
20170427_103050 01120a4329e576ba897fa1518d3c69994ff005af7c.jpg
20170427_103141.jpg Prager Burg
20170427_103150.jpg Prager Burg
20170427_103209 016aa849b33b8b81526f504e400f1db085f3bb059a.jpg
20170427_103228 010a1100f8eb55338a2bb4c2307a3b191da1db5bb3.jpg
20170427_103242.jpg Blick von der Prager Burg
20170427_103251.jpg Blick von der Prager Burg
20170427_103255.jpg Blick von der Prager Burg
20170427_103258 01c60ed0a67fdad3496428add38803edbcb7f4ba2d.jpg
20170427_103349.jpg Blick von der Prager Burg
20170427_103356 017c3e4b45b83780abc9ab5c31a8d1b7a6b7d2cfd2.jpg
20170427_103356 017c3e4b45b83780abc9ab5c31a8d1b7a6b7d2cfd2_0.jpg
20170427_103401 704e26dd76e70b7320b55b35998d16d14a4d2.jpg
20170427_103447 010285116266866f84e4e5a5f88f71134f58d7250a.jpg
20170427_103450.jpg Blick von der Prager Burg
20170427_103454.jpg Blick von der Prager Burg
20170427_103502.jpg Blick von der Prager Burg
20170427_103506 016715fa83b016b535ff06451f2b5574f70b05c28f.jpg
20170427_103530.jpg Prager Burg
20170427_103533 0162522e57016eba250d6bee51e3e9992046eee536.jpg
20170427_103633.jpg Prager Burg
20170427_103644.jpg Prager Burg
20170427_103647.jpg Prager Burg
20170427_103656 0157aa7027bd3881797b225adb5066021d3c315414.jpg
20170427_103828 01bd9ce096a2041e96610b64abd41576d2814a9731.jpg
20170427_103853.jpg Prager Burg
20170427_103857.jpg Prager Burg
20170427_104216.jpg Prager Burg
20170427_104217.jpg Prager Burg
20170427_104535 0133c7999cf356b1031f7c109ca6f7148314672755.jpg
20170427_104805 01153e58599785c974a08811eafca971ef90b5ee56.jpg
20170427_105208 014e3702c8cb59774333c79cea2693ce76902f033d.jpg
20170427_105302 011788c771624a48ef28547c84d8d46c76c1828013.jpg
20170427_105325 0195e7faa57b2e3a895839cf22e7f38fda46401c59.jpg
20170427_105712 01721ff01a5da2f71c4888d6008cc056d4360e614c.jpg
20170427_105729 01141405024d0f2ad4e568a9eadf8a4a232d7481f4.jpg
20170427_111538.jpg Trdelnik, Süß-Gepäck
20170427_111637.jpg Trdelnik, Süß-Gepäck
20170427_111651.jpg Trdelnik, Süß-Gepäck
20170427_111654.jpg Trdelnik, Süß-Gepäck
20170427_111656.jpg Trdelnik, Süß-Gepäck
20170427_111729.jpg Trdelnik, Süß-Gepäck
20170427_111730.jpg Trdelnik, Süß-Gepäck
20170427_112712.jpg Prag
20170427_113210.jpg Prag
20170427_113214.jpg Prag
20170427_113233.jpg Prag
20170427_114501.jpg Dixie auf der Karlsbrücke
20170427_114511.jpg Dixie auf der Karlsbrücke
20170427_115915.jpg Karlsbrücke Prag
20170427_115946 01a9be0a8d4118c1dbbb0285c55b69f657c54c0e0d.jpg
20170427_120008.jpg Karlsbrücke Prag
20170427_120026.jpg Karlsbrücke Prag
20170427_120125.jpg Karlsbrücke Prag
20170427_120152 01b19cf1f4882ce13c7de3c2f754cf88b3aa46fe11.jpg
20170427_120219 01c279aa643bef8ce4399a1d8eb66fa230e7d5c39b.jpg
20170427_120435.jpg Karlsbrücke Prag
20170427_120457 012c17353c71da3eb6571750137ec45e0954e65360.jpg
20170427_121646.jpg Prag
20170427_125455 01d982c5d67906b45b735875ded4f510219f492c35.jpg
20170427_125516 016a3fef04eadb17697e0ced313807be7054c25f79.jpg
20170427_142908 01e466a2293ce3e21977b6d079788c06f7a72d991e.jpg
20170427_142933 01eb27e63cf54c3a48477e498b7fe141fb270983ea.jpg
20170427_143326 01605a38a36d3e2fae7b6c1a04706fe4cd258ad246.jpg
20170427_143332 01f441600c3bb2fa70f32698ff3e4fc62400bcd025.jpg
20170427_143859 0134d6def9a9a8bf06e4d4ba78327baa7b1f460cd3.jpg
20170427_150400 01eb203f323947db7c07c932a44fb7b4d86d71f268.jpg
20170427_150556 01996e965ef77d58031c9aa1f2d9a4488d3aa31f24.jpg
20170427_150611 01385e405ccc9a92fd30ff71ab508358b5ab3cda61.jpg
20170427_150618 01bf1b9080d790d84be3a5dd0c65157f5f3268e14f.jpg
20170427_151756 01c7bb5f259fb2446e359c57daa0f70c571961ba84.jpg
20170427_153829 01db3fb5409c89f0c6ced65f7ac43a5175af0523ac.jpg
20170419_085449.jpg

3 Kommentare

  • Prag ist eine so schöne Stadt. Mit den vielen Sehenswürdigkeiten ist sie aber an einem Tag absolut nicht zu erkunden. Ich war einen Tag dort und konnte nur wenig wirklich sehen. Ich mag aber auch andere alte Gebäude gerne, wie ein Hotel Schloss oder alte Burgen. Im Hotel Schloss hat man dann rund um die Uhr Geschichte um sich herum.
    Vielen Dank für deinen Bericht, ich habe jetzt mal wieder richtig Lust, ein paar Tage in Prag zu verbringen.

    • Gustav.Sommer.2017

      Hallo Katrin,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja, Prag ist schon eine tolle Stadt und immer eine Reise wert. Wir sind von Montag bis Freitag hier. Auch am heutigen Donnerstag konnten wir u.a. auch die mächtigen Prager Burg mit dem Veitsdom – bei besserem Wetter mit blauem Himmel – natürlich auch die fantastischen Blicke auf die Stadt genießen. Beste Grüße Gustav

  • Pingback: Jahresrückblick 2017 und Ausblick 2018 – blog2017.sommer-huenxe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.