Pamplona – Estella

Magdalenenbrücke, Pamplona | Foto gemeinfrei

Planung Tag 10-11 Stand: 28.05.2017

Basis-Planung vom 20.10.2016

Etappe KWT04 Pamplona – Estella

Trekking-Fahrrad: Etappe sehr schwer, 883 hm, 49 km

GPS-Track KWT04-Pamplona-Estella
volle Distanz: 49026 m
Maximale Höhe: 675 m
Minimale Höhe: 339 m
Gesamtanstieg: 883 m
Gesamtabstieg: -877 m
Download
Etappencharakter

Langgezogene Steigung, sehr anspruchsvoll , viele Anstiege, fast ausschließlich auf ruhigen Nebenstraßen, abwechslungsreiche Landschaft mit weiten Blicken, vor Estella auf der NA-1110, die parallel zur A-12 verläuft

Etappenverlauf

Pamplona, C. Mayor, Astrain, Uterga, Obanos, Puente la Reina, Maneru, Cirauqui, Locra, Estella

In Obanos vereinigen sich zwei wichtige Stränge des Jakobsweges. Die Aragonische Route die über den Somport-Pass aus dem Osten kommt mündet hier in die Navarrische Route des Camino Francés über den Ibañeta-Pass mit SJPdP als Startort für viele Pilger.

Highlights

Pamplona: Magdalenenbrücke, Rathaus, Museo de Navara, Fiesta de San Femin (6.bis 7.Juli), Kathedrale

Puente la Reina: Kruzifix-Kirche des Templerorden, schmale mittelalterliche Hauptasse Calle Mayor, Santiago-Kirche mit Jakobusfigur aus Holz (14. Jh.), Romanische Brücke über den Fluss Agra aus dem 11. Jh.

Die Brücke Puente la Reina im gleichnamigen Ort gehört vermutlich zu den meist fotografiertesten Objekten am Jakobsweg.

Estella: Palast der Könige, Kirche San Pedro del a Rua, Kirche San Miguel Arcangel

Brücke Puente la Reina | Foto gemeinfrei

Unterkunft

folgt

Pilgerzug am Alto del Perdón | Foto: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Jaume in der Wikipedia auf Französisch – Übertragen aus fr.wikipedia nach Commons., CC BY-SA 3.0, Link

3 Kommentare

  • Pingback: Pamplona – Santiago de Compostela – blog2017.sommer-huenxe.de

  • Hallo, hallo, ihr zwei, wenn ich eure Angaben richtig interpretiere, kann man ja vielleicht doch gemeinsam den Muttertag in Afrika begießen :-). LG Gisela

  • Gustav.Sommer.2017

    Hallo Gisela,
    Danke für Deinen Kommentar. Tag 1: Wir starten am 7.6. in Hünxe.
    Tag 8 und 9: vom 14. bis 16.6. sind wir planmäßig in Pamplona.
    Tag 11: 17.6. wollen wir in Estela sein
    Tag 13 und 14: 19.-20.6. planen wir in Logroño anzukommen und zu bleiben
    Tag 20 und 21: 26.-27.6. planen wir in Burgos anzukommen und zu bleiben
    usw. usw.
    Tag 48 bis 50: 24. bis 26.7. in SdC

    Getreu dem Motto: wer gut plant, kann nachher umso besser improvisieren.
    Vielleicht klappt’s ja mit dem gemeinsam den Muttertag in Afrika 😉

    Beste Grüße Walli und Gustav

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.