My Camino 2018 Tag 29 Mélide – Arzúa

Rosen am Camino | Foto © 2018 Gustav Sommer

Schon vor 6 Uhr brechen die ersten Pilger in unserer Unterkunft Albergue O Candil aufDas ist uns noch zu früh.

Aber um 6:40 Uhr klingelt auch bei uns der Smartphone-Wecker. Um 7:30 Uhr sind wir auch unterwegs, um die kühleren Temperaturen des frühen Morgens zu nutzen.

Mélide – Arzúa

Unsere Herberge liegt fast am Ortsausgang direkt am Jakobsweg. Im ersten Augenblick ist mir noch etwas frisch. Das erledigt sich aber sofort, da wir unseren heutigen Pilgerweg gleich mit einem Aufstieg beginnen. Da ist die leichte Radlerhose und ein kurzärmliges Funktionsshirt doch die richtige Wahl.

Wie meistens am Morgen, kommen wir sehr gut voran. An einer Weggabelung treffen wir die freundliche Französin mit ihrem Hund.

Wir gehen hier die einfache Variante C. Complementario, da Walli nicht über die bekannten Steine, die  als Behelfsbrücke dienen, klettern/gehen möchte.

Einige Kilometer später treffen die beiden Weg-Varianten wieder aufeinander. Dort ist auch eine Bar in der wir frühstücken. Tina trifft in diesem Moment auch ein, so sind die beiden Weggefährteninnen mit Hund wieder vereint.

In der Parrouquia Boente hat die kleine Kirche Iglesia de Santiago Apostol geöffnet und wir finden im Mittelpunkt des Altarraums eine sitzende Jakobus Darstellung: Santiago de Boente. Außerdem gibt es in der Kirche einen Pilgerstempel.

Später am Vormittag überholen uns die Bocholter an eine der starken Steigungen.

Schließlich treffen wir irgendwann an unserer Unterkunft, die direkt am Jakobsweg und am Ortseingang von Arzúa liegt ein. Die Pension ist komfortabel und beinhaltet auch eine Bar mit Restaurant.

Walli ist zu ihrer üblichen Ortsbesichtigung unterwegs während ich den Blog pflege. Sie trifft im Zentrum natürlich viele bekannte Gesichter.

Statistik

16,5 Tageskilometer

587,1 km insgesamt
davon ca. 103 km Taxi/Bus und ca. 44 km Bahn.

42 km bis nach Santiago de Compostela

Fazit

Der Tag 29: im Wesentlichen gut zu gehen, wenn auch die beiden langen Abstiege und Aufstiege bei der zunehmenden Sonne viel Kraft kosten.

Morgen am Samstag  geht’s weiter nach O Pedrouzo und übermorgen am Sonntag hoffen wir nach einunddreißig Tagen in Santiago de Compostela anzukommen.

Unterkunft

PENSIÓN RESTAURANTE „O RETIRO“
avenida de lugo 150 arzua
Arzúa, 15810
Spanien
Telefon: +34 981 50 05 54

| nach oben |

Bilder des Tages

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

Hilfe: Gallery

freudige Begegnung
die freundliche Französin
Schöne Begegnung
Rosen am Wegesrand
Camino Complementario für Warmduscher
Frühstück ist fertig
Mélide – Arzúa
Mélide – Arzúa
 Bar und Restaurant am Wegesrand
Parroquia
Parrouquia Santiago de Boente
Parrouquia Santiago de Boente
vereint ...
Parrouquia Santiago de Boente
Die Bocholter ...
Mélide – Arzúa
Arzúa
Arzúa
freudige Begegnung
| nach oben |

Mélide – Arzúa

volle Distanz: 14404 m
Maximale Höhe: 470 m
Minimale Höhe: 314 m
Gesamtanstieg: 848 m
Gesamtabstieg: -891 m
Gesamtzeit: 18:52:28
Download

| nach oben |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.