Kleine Trainingsrunde

16. Februar:
Kleine Trainingsrunde mit dem Rad bei 2-stelligen Temperaturen

Die ersten Tage in diesem Jahr an denen das Thermometer 2-stellige Temperaturen anzeigt – und das sogar für mehrere Stunden am Tag. – Endlich, das motiviert mich für ein bisschen Radpflege und erste Trainingsrunden außerhalb des Fitness-Studios. 😉

Nach dem wir gestern bei strahlend blauen Himmel und angenehmen Temperaturen im Garten die Batterien der Sensoren und des Tachos ausgetauscht, eine verbesserte Kamerahalterung und den Halter für mein neues Garmin Navigationsgerät Oregon 750t montierten, gibt’s noch 6 Bar auf die Reifen und ein, zwei kurze Probefahrten. Ja, es ist noch Winter aber der Frühling kündigt sich an. Die Sonne wärmt und die ersten Schneeglöckchen im Garten blühen schon. Walli und ich genießen zwischendurch den ersten Kaffee im Freien. – Wunderbar!

Am heutigen Nachmittag starte ich bei heiteren Himmel und 11 °C  eine kleine Trainingsrunde. Von zu Hause fahre ich zur Hünxer Schleuse und dann den Wesel-Datteln-Kanal in Richtung Osten bis zu den Fischteichen zwischen Lippe und Kanal bei Schermbeck. Hier mache ich eine Trinkpause und kaufe für Walli eine kleine geräucherte Forelle.

Die Fahrt ist angenehm und ich bin besser in Form als befürchtet. Das steigert mein Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit und ich spüre zwischendurch die Ausschüttung sogenannter Glückshormone. Ich fühle mich wacher, konzentrierter, fokussierter und das Radfahren im Freien macht bei diesem Wetter einfach Spaß.

Die jahreszeitbedingt noch kahlen Sträucher und Bäume am Ufer der Lippe sind an manchen Abschnitten – u.a. an der Mündung des Steinbachs – im Winter ausgedünnt worden und geben einen sehr schönen und im Sommer eher seltenen Blick auf die Lippe-Auen frei. Da sieht man über den störenden Bauzaun an der Steinbachmündung am Besten hinweg.

Die Pause halte ich kurz, um nicht auszukühlen. Beim Fotografieren fällt mir auf, dass die Sonne tief steht und die Schatten in dieser Jahreszeit noch sehr lang sind. Auf dem Rückweg wirkt der Gegenwind bereits kühl und kündigt den morgigen Wetterwechsel an. Aber am Wochenende kommt vielleicht die Sonne wieder zurück.

An der Bühler Brücke quere ich den Kanal und fahre über den Elsenweg in Richtung Hünxe zurück. Sondersweg, Hardtbergweg und zum Schluss der Binnenbruchweg grüßen wie alte Vertraute nach der zu Ende gehenden Winterpause. – Wunderbar, bei mir stellt sich vermehrt ein Gefühl der inneren Zufriedenheit ein.

Meine Glücks- und Wohlfühl-Hormone Dopamin und Serotonin haben offensichtlich heute Nachmittag einen guten Job gemacht. 😉

Trainingsetappe 20170216

knapp 20 Fahrradkilometer

Hilfe: WP GPX Maps

volle Distanz: 19047 m
Maximale Höhe: 45 m
Minimale Höhe: 31 m
Gesamtanstieg: 63 m
Gesamtabstieg: -60 m
Gesamtzeit: 01:43:38
Download
Bilder des Tages

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

20170216 Kleine Trainingsrunde

20170216_155628.jpg
20170216_155628.jpg
20170216_155727.jpg
20170216_155727.jpg
20170216_162011.jpg
20170216_162011.jpg
20170217_125617.jpg
20170217_125617.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.