France Côte d’Opale Tag 6 Nieurlet, Saint-Omer

Sumpf bei Nieurlet | Foto © Gustav Sommer

Heute führt uns unser Weg in die beeindruckende Moor- und Sumpflandschaft bei  Nieurlet. Die etwas längere Anfahrt über die A16 führt uns von der Küste weg und lohnt sich. Auf meist schmalen Pfaden wandern wir an unzähligen Wassergräben vorbei durch den Sumpf und streifen außerdem das Moor.

Wanderung in der Moor- und Sumpflandschaft bei Nieurlet sowie Saint-Omer

Moor- und Sumpflandschaft bei Nieurlet

Wasser ist das Kennzeichen in dieser oft noch unberührten Natur. In weiten Teilen folgen wir der Route de Boonegehem durch die weitläufige Sumpflandschaft. Wir hören zahlreiche Vögel, treffen auf Angler und sehen Störche. Die Pfade sind meist schmal und  verlaufen oft als Wiesenweg. Auch über die eine oder andere schmale Brücke wandern wir. An der Grenze zur Kulturlandschaft sehen wir neben dem Ackerbau auch viel Gemüseanbau und wandern dort auf asphaltierten Wirtschaftswegen und kleinen Straßen.

Mit dem Boot setzen wir an einer Stelle über, dabei hangeln wir uns mit eigener Kraft mit Hilfe der vorgesehenen Kette ans andere Ufer.

Die Wanderung heute ist mit einem Gesamtanstieg von < 100 hm sehr eben und das Wetter verwöhnt uns.

Saint-Omer 

Den Nachmittag verbringen wir im wenige Kilometer entfernten Saint-Omer. Wir schwärmen in Kleingruppen aus. Unsere vierköpfige Gruppe entert ein Restaurant für lokale Spezialitäten. Dort lassen wir uns mit gebratenen Geflügel-Innereien, Ente und Gratinauflauf verwöhnen.

In den Fenstern des Rathauses sehen wir eine Klettertruppe trainieren. Ein Stadt- und Einkaufsbummel ist für unsere Damen unausweichlich. Ich bevorzuge stattdessen lieber ein Cafe.

Ich bewundere den neu entstehenden großen Marktplatz. Die Kathedrale Notre-Dame de Saint-Omer beindruckt uns bevor es auf der A16 an die Küste zurück geht.

Heute kocht wieder ein Team unserer Gruppe. Es gibt Baguette mit Kräuterbutter und leckeren Kartoffelsalat mit Würstchen sowie Süßkartoffel- / Rote Beete-Salat. Zum Nachtisch überrascht das heutige Küchenteam uns mit Eis und verschiedenen frischen Früchten. Dafür gibt es besonders viel und langen Applaus.

Nach dem Essen ist wieder gemeinsames Singen angesagt und die Wanderplanung für Morgen wird besprochen. Doppelkopf, Rommé, Kickern und Jakkolo (Brettsteine schieben) haben sich als Spiele-Favoriten auf dieser Freizeit heraus kristallisiert.

Fazit:

Ein schöner Tag …

Text des Tages

Der Ausweg

Es gibt ihn nicht immer,
aber immerhin
öfter, als du gedacht hast.
Natürlich nur dann,
wenn du am Ende bist,
findest du sie,
die schmale heimliche Stelle,
das Schlupfloch, die Hintertür.

Auf der anderen Seite
stehst du geblendet im Freien.
Kaum zu glauben:
an diesem frisch gestrichenen Tag
steht die Geschichte still,
die alte Geschichte.
Niemand brüllt.
Bis zum nächsten Mal.

Quelle: Hans Magnus Enzenberger

Bilder des Tages

Bilder folgen …
sobald ich Internet habe … 

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

Bildprojekt Gemeinde unterwegs 2018
Église de L'Immaculée Conception in Nieurlet
Sumpf bei Nieurlet
Sumpf bei Nieurlet
Storch im Sumpf
Boot statt Brücke
Boot statt Brücke
Sumpf bei Nieurlet
Sumpf bei Nieurlet
Sumpf bei Nieurlet
Sumpf bei Nieurlet
Sumpf bei Nieurlet
Sumpf bei Nieurlet
Sumpf bei Nieurlet
Trainig
Trainig
Saint-Omer
Kochen ...
Holzofen im Gemeinschaftsraum
Pause zum Feierabend
Kochen ...
Feierabend
Bildprojekt Gemeinde unterwegs
Bildprojekt Gemeinde unterwegs
Église Saint-Barnabé Saint-Inglevert
Bildprojekt Gemeinde unterwegs 2018

Wanderung Tag 6 um Nieurlet auf der Route de Boonegehem

Hilfe: WP GPX Maps

volle Distanz: 7004 m
Maximale Höhe: 9 m
Minimale Höhe: 2 m
Gesamtanstieg: 23 m
Gesamtabstieg: -23 m
Gesamtzeit: 02:32:21
Download

Unterkunft

Gîtes du Mont de Couple
www.gite-2caps.com
72 Rue de l’Église
62179 Hervelinghen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.