France Côte d’Opale Tag 1 Wissant

Côte d’Opale (Opalküste) bei Wissant am Horizont das Cap Blanc-Nez | Foto © Gustav Sommer

Wandern in Nordfrankreich an der Côte d’Opale (Opalküste) steht die nächsten sieben Tage auf dem Programm. Mit der diesjährigen Gruppe „Gemeinde unterwegs“ unserer Evangelischen Kirchengemeinde Drevenack reisen wir heute in der Normandie an.

Gemeinde  unterwegs

Gegen 13 Uhr treffen Walli und ich vor Ort im kleinen Örtchen Hervelinghen – unweit von Calais – mit unserem „Marketender-PKW“ ein. Wir haben die Getränke und das vorbereitete Essen für heute geladen und sozusagen frisch importiert. Mit den vor uns eingetroffenen Gruppenmitgliedern lagern wir die Lebensmittel und Getränke in die Gemeinschaftsküche der kleinen Ferienanlage um.

Nach und nach treffen alle 22 Mitwandererinnen und Mitwanderer in der Gîtes du Mont de Couple ein. Die Unterkunft ist U-förmig – quasi wie eine Wagenburg – angeordnet und hat einen schönen großen Gemeinschaftsraum mit Küche.

Die Kanalküste hat hier zwei Landzungen (Les Deux-Caps), nämlich das Cap Blanc-Nez (weiße Nase) sowie das Cap Gris-Nez (graue Nase). Ihren Namen haben die beiden Caps durch ihre unterschiedliche Beschaffenheit aus Kreide und Fels zu verdanken. Wir liegen mit unserer Unterkunft zwischen den beiden Caps im Inland nahe der Küste.

Vor dem ersten kleinen Ausflug gibt’s zwei Sorten „frisch importierten“ selbstgebackenen Kuchen à la Susanne und à la Annette sowie Kaffee. Dabei wärmt uns der gemütlich knisternde holzbefeuerte Ofen im Gemeinschaftsraum.

Bis nach Wissant am Meer sind es rund 3 Kilometer. Gegen 16 Uhr starten wir zu dem ehemaligen Fischerdorf. Wir müssen noch etwas Lebensmittel für’s morgige Frühstück und Baguettes für heute Abend einkaufen. Auch an solche Dinge wie Toilettenpapier etc. haben wir – in Sachen Ferienwohnung unerfahrene Teilnehmer – nicht gedacht. Während Walli und Helga einkaufen, habe ich die Gelegenheit in und um die kleine Kirche von Wissant ein paar Eindrücke zu sammeln und mache zwei, drei Fotos. 😉

Danach startet ein echtes Highlight: Wir haben auf dem Malerweg (Le Sentier des Peintres de l’Ecole de Wissant) eine sehr interessante Führung. Dabei erfahren wir einiges über die Fischer und Maler in Wissent um 1900. Wir kommen an vielen – auch heute noch – im wahrsten Sinne des Wortes malerischen Punkten vorbei und werden durch den Fremdenführer Wincent informativ und unterhaltsam begleitet. – Ein toller Auftakt dieser Wanderwoche mit der „Gemeinde unterwegs“.

Wieder in der Herberge (Gîtes), bereiten einige aus der Gruppe das Abendessen vor, welches Helga und Renate noch in Deutschland vorbereitet haben. Es gibt vorweg Baguette mit Kräuterbutter und verschiedenen sehr leckeren Dips. Danach werden wir mit Curry-Hähnchen, Gemüse-Ratatouille auf frisch gekochtem Reis verwöhnt.

„Reiseleiter“ Jo erläutert den morgigen Wanderplan bevor ein leckerer Nachtisch unser erstes Menü in Frankreich abrundet.

Der Abend bietet Gelegenheit zum Kennenlernen und für das eine oder andere Gespräch.

Ein kleiner Wermutstropfen: Leider kein Internet in der Unterkunft; deshalb kommen die Blogeinträge von dieser Wanderreise etwas verspätet.

Fazit:

Die Anreise auf den ebenen Autobahnen unserer Nachbarländer Niederlande, Belgien, Frankreich mit Höchstgeschwindigkeiten von 110-130 km/h läuft relativ entspannt, soweit man/frau beim Reisen mit PKWs überhaupt von Entspannung reden oder schreiben kann.

Ein wunderbarer Auftakt ist der Rundgang auf dem Malerweg. Der aus Belgien stammende Führer ist ein echtes Original. Er hat zur Geschichte viel (auf französisch) zu erzählen. Dank der Übersetzung von Carmen und Jo sowie den Infotafeln mit zusätzlichen englischen Texten: ein wahrer Genuss! Außerdem kommt zum Schluss des Tages die Sonne raus und gibt dem Meer eine blau-grüne (opale) Färbung – wunderbar!

Spruch des Tages

Ich bin in Gedanken
Schon dort wo ich
Morgen erst sein werde
Mit meinen Gedanken
Renne ich mir davon
Ich bleibe stehen
Spüre meinen kurzen Atem
Ich will zu mir kommen
Dahin
Wo meine Füsse sind.

Quelle: Anne Steinwart

Bilder des Tages

Hinweis: Wenn Sie zufällig abgebildet sein sollten, stellen wir Ihnen das Foto / die Fotos, auf denen Sie selbst zu sehen sind, für Ihre privaten Zwecke gern kostenlos zur Verfügung und – auf Ihren Wunsch hin – löschen wir solche Bilder natürlich sofort. Benutzen Sie dazu die Kontakt-Seite.

Smart in Wissant
Kirche Wissant
Kirche Wissant
Kirche Wissant
Kirche Wissant
Kirche Wissant
Kirche Wissant
Wissant
Malerweg Wissant
Malerweg Wissant
Malerweg Wissant
Malerweg Wissant
Malerweg Wissant
Malerweg Wissant
Malerweg Wissant
Malerweg Wissant
Malerweg Wissant
Malerweg Wissant
Malerweg Wissant
Smart in Wissant

Malerweg Wissant

Hilfe: WP GPX Maps

Gesamtstrecke: 3378 m
Maximale Höhe: 25 m
Minimale Höhe: 5 m
Gesamtanstieg: 52 m
Gesamtabstieg: -52 m
Total time: 02:16:19
Herunterladen

Unterkunft

Gîtes du Mont de Couple
www.gite-2caps.com
72 Rue de l’Église
62179 Hervelinghen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.